upo bei Xing upo Facebook-Seite upo googleplus-Seite upo bei Twitter Rekrutierungserfolg.de

Willkommen bei upo!

Schön, dass Sie sich für eine Mitarbeit bei uns interessieren. Informieren Sie sich hier gerne über das Arbeiten bei uns sowie ggf. offene Stellen. Vielleicht passen wir ja gut zusammen.

Herzliche Grüße,

Ihr upo Team

Bewerbertelefon: 0221 - 716 67 67 54

Wenn Sie sich bei uns (initiativ) bewerben möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail-Bewerbung an bewerber@remove-this.upo.de.

 

Aktuell haben wir keine offenen Stellen

Wie wir aufgestellt sind

  • bewusste Entscheidung für kleine, flexibel aufgestellte Organisation
  • Arbeiten in Projektteams, je nach Projekt 2 bis ca. 5 Personen stark
  • unbürokratische, durchlässige Struktur
  • gute und klare Arbeitsorganisation
  • "über den eigenen Tellerrand schauen" gefragt

besprechungschulungprojektsitzung

Das Miteinander

  • kollegial-freundschaftlicher Umgang
  • offene und konstruktive Kommunikation
  • open-door-Politik
  • regelmäßige Rücksprachen und Feedbacks
  • gegenseitige Hilfe und Unterstützung
  • und wenn es etwas zu feiern gibt, dann tun wir das auch

 teamkochenteamwanderungteam weihnachtsmarkt

Gelebte Nachwuchsförderung - Mitarbeiterstimmen

Wir tun gerne etwas für die Nachwuchsförderung und arbeiten in unseren Projekten daher auch gerne mit Studierenden und Praktikanten zusammen. Das ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Und aus ein paar Studierenden sind auch schon Berater bei uns geworden. Hier ein paar Stimmen von ehemaligen Studierenden, die Teil des upo-Teams waren.

  • Marie Hanowski

    "upo hat mir die Möglichkeit gegeben meine theoretischen Kenntnisse in der Praxis umzusetzen. Auf der Suche nach einer studentischen Mitarbeit im Personalbereich, bin ich auf die Stellenanzeige von upo gestoßen, die mich direkt angesprochen hat. Als VWL-Studentin waren meine Kenntnisse der Personalarbeit auf sehr theoretischer Grundlage. Während meiner knapp zwei-jährigen Werksstudententätigkeit bei upo habe ich die Möglichkeit bekommen, sehr viele wertvolle Erfahrungen im Personalmanagement sowie in der Unternehmensberatung zu sammeln. Auch in den alltäglichen Ablauf eines Unternehmens durfte ich Einblicke gewinnen. Besonders an der Tätigkeit bei upo hat mir der abwechslungsreiche Aufgabenbereich, das selbständige Arbeiten und das freundliche Miteinander gefallen. Mir wurde vom ersten Tag an großes Vertrauen entgegen gebracht, ich durfte an vielfältigen Projektthemen mitarbeiten und das alles in einem sehr netten Team. Durch die flexiblen Arbeitszeiten bei upo, ist es auch während Klausuren- und stressigeren Uniphasen kein Problem Studieren und Arbeiten zu vereinbaren. Die Arbeit bei upo hat mich bestärkt, nach meinem Studium im Personalbereich tätig zu werden. Dank der vielen praktischen sowie spannenden Erfahrungen, die ich dort sammeln durfte, habe ich direkt nach Beendigung meines Studiums eine interessante Arbeitsstelle gefunden."


    Marie Hanowski (studierte an der Universität Bonn)

  • Nora Anschütz

    "Als ich auf upo gestoßen bin, war ich begeistert. Alles rund um das Thema Personal unter einem Dach - genau das, was mich interessiert!

    Dass das Praktikum abwechslungsreich und anspruchsvoll werden würde, habe ich schon beim Auswahlverfahren bemerkt, das aufwändig vorbereitet war und mir erste Einblicke in einen gut durchdachten Recruiting Prozess ermöglicht hat.

    Als ich diese Hürde gemeistert hatte, ging es auch schon los.

    Ich kann sagen, dass ich heute, nach meinem zweimonatigen Praktikum bei upo, erstaunt bin, dass die Zeit so schnell verflogen ist.

    Das liegt nicht nur an den interessanten und spannenden Projekten, an der netten Betreuung und der angenehmen Arbeitsatmosphäre mit allen Chefs, Mitarbeitern und Praktikanten, sondern auch daran, dass ich mich von Anfang an wohl gefühlt habe und daher keinen einzigen Tag meine Entscheidung für das Praktikum in Köln bereut habe.

    Wenn man also auf der Suche nach einem Praktikum ist, dass sich nicht nur gut im Lebenslauf macht, sondern auch einen umfassenden Einblick in die Personalerwelt gibt, dann ist man bei upo genau richtig!"


    Nora Anschütz (studierte an der Universität Erfurt)

  • Jan Middel

    "Ich habe mich beworben, da mich das Personalwesen schon seit Beginn meiner Ausbildung sehr interessiert hat. Deshalb habe ich auch mein Studium in diesem Bereich aufgenommen. Die Stellenanzeige von upo für eine studentische Mitarbeit kam wie gerufen und hat mich sofort angesprochen.

    Bei meiner Arbeit kann ich die oftmals sehr theoretischen Inhalte meines Studiums praktisch umsetzen und die verschiedenen Facetten der Personalarbeit und –beratung kennen lernen.

    Bei upo zu arbeiten gefällt mir super, weil ich hier nach einer ausführlichen Einarbeitungsphase an Projekten schon selbstständig mitarbeiten kann. Meine Ideen werden ernst genommen und das Miteinander ist sehr offen und herzlich.

    Es war eine gute Entscheidung, bei upo zu starten!"


    Jan Middel (studierte an der Universität zu Köln)

  • Daniel Pauw

    "Als ich auf der Suche nach einem passenden Neben-Job zu meinem Studium war, stieß ich bei meinen Recherchen auf eine interessante Anzeige. Ausgeschrieben war eine projektorientierte, kreative und selbstständige Tätigkeit im Backoffice einer Unternehmensberatung für Personal- und Organisationsmanagement. Genau das, was ich suchte. Nachdem ich meine Bewerbung abgeschickt hatte fand ich mich wenige Tage später beim upo-Bewerbertag wieder. Zuerst war ich über die Sorgfalt beim Auswahlprozess etwas erstaunt, erkannte aber schnell den Wert dahinter. Da wir hier viel im Team und projektorientiert arbeiten, ist es sehr wichtig, dass auch die „Soft“-Skills, die Persönlichkeiten passen und so eine lockere und zielorientierte Arbeitsatmosphäre herrscht.

    Zu meiner Freude erhielt ich die Zusage und wurde anschließend in das Unternehmen und die Arbeitsabläufe eingeführt. Ein Einarbeitungsbogen erleichterte den Prozess und erlaubte es mir, die Übersicht zu behalten. Schon nach kurzer Zeit bekam ich die ersten kleinen Projekte zugeteilt, für die ich selbst verantwortlich war. Austausch fand nicht nur in den Feedbackgesprächen statt, sondern war der Regelfall – hierbei wurden meine Anregungen und Ideen von Anfang an ernst genommen und wertschätzend diskutiert.

    Meine Aufgaben waren von abwechslungsreicher Natur, so dass ich viele praktische Anknüpfungspunkte zu den theoretischen Inhalten aus der Uni bilden konnte. Darüber hinaus habe ich durch die Arbeit bei upo meine Organisations-, Kommunikations- und Team-Kompetenzen reflektieren und weiter entwickeln können.

    Ich bin froh hier meine ersten Erfahrungen im Berufsleben gesammelt zu haben und konnte sowohl methodisch als auch persönlich viel Wertvolles für meine Zukunft mitnehmen."


    Daniel Pauw (studierte an der Hochschule Fresenius in Köln)

  • Christiane Schultz

    "Bereits vor Beginn meines Studiums habe ich mich für den Personalbereich interessiert. Dieses Interesse wurde im Laufe meines Studiums [emp. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften] weiter verstärkt. Da es mir wichtig ist, nicht nur die Theorie zu kennen, sondern auch Einblicke in die Praxis zu erhalten, habe ich mich dazu entschieden ein Praktikum zu absolvieren. Auf der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz hat mich die Anzeige von upo sofort angesprochen. Ich habe mich beworben und bin, nach dem Durchlaufen des Auswahlprozesses, genommen wurden.

    Die Aufgaben des Praktikums haben meine Erwartungen voll erfüllt. Ich habe ein eigenes Projekt erhalten, für das ich verantwortlich war, wobei mir die Mitarbeiter von upo jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen. Neben dem Projekt habe ich noch Einblicke in das tägliche Geschäft eines Personalers erhalten. Sie sind hier alle bemüht, einem möglichst viel Wissen zu vermitteln und auch auf geäußerte Wünsche einzugehen.

    Als Fazit kann ich sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat hier ein Praktikum zu machen."


    Christiane Schultz (studierte an der Leuphana Universität Lüneburg)

  • Johannes Pelzer

    "Im Rahmen eines Buchprojektes kam ich im November 2008 zu upo. Dort bot sich mir die Gelegenheit, Frau Dr. Böck bei einer Veröffentlichung zum Thema Personalwesen in einem Standardwerk der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre tatkräftig zu unterstützen.

    So konnte ich meine in Studium und Praxis erworbenen Kenntnisse des „state of the art“ der modernen Personalarbeit in einem konkreten Projekt anbringen.

    Dabei bot sich mir bei upo ein großzügiger Handlungs- und Gestaltungsspielraum, bei dem meine Ideen und Anregungen auf fruchtbaren Boden stießen und stets wertschätzend und anerkennend diskutiert wurden. Die Methoden modernen Projektmanagements wurden dabei genauso angewandt wie verschiedene Kreativitätstechniken, was mir oftmals neue Sichtweisen vermitteln konnte.

    Die offene und konstruktive Arbeitsatmosphäre sowie die kurzen Entscheidungswege trugen zudem jederzeit zum Fortschritt der Aufgaben bei, so dass wir das Projekt bereits vor dem Endtermin erfolgreich abschliessen konnten.

    Wer vielfältige Herausforderungen und selbstständiges Arbeiten sucht, ist bei upo gut aufgehoben.“


    Johannes Pelzer (studierte an der AKAD Stuttgart/Düsseldorf)

  • Monika Bergers & Sarina Wörmann

    "Im September 2013 meldeten wir uns auf die von upo ausgeschriebenen Stellen im Online-Marketing und der Online-Redaktion. Wir, das sind Monika Bergers (Master-Studentin Soziologie und empirische Sozialforschung) und Sarina Wörmann (Bachelor-Studentin Online-Redakteur). Gesucht wurde ein kleines Projektteam von drei Studenten, die die upo-Geschäftsleitung bei dem Marktintro des neuen Webportals „Rekrutierungserfolg.de“ unterstützen sollte. 

    Gemeinsam übernahmen wir für drei Monate die Redaktion von Blogbeiträgen, sorgten für neue Inhalte auf dem Portal und brachten alle dort verfügbaren Informationen auf den neuesten Stand. Es ist großartig zu sehen, was wir in so kurzer Zeit gemeinsam voran treiben konnten. 

    Wir konnten sehr viele neue Erfahrungen in der Projektarbeit sammeln, sowohl im Bereich Online-Redaktion, als auch das Themenfeld Personal betreffend. Wir erhielten umfangreiche Einblicke in die Bereiche des Recruitings und durften von Beginn an verantwortungsvolle Aufgaben in eigenständiger Ausarbeitung ausführen. 

    Bei Fragen stand uns jederzeit jemand zur Seite. Ganz besonders hervorzuheben ist die freundliche, entspannte Arbeitsatmosphäre, die Büroräume sind sehr, sehr großzügig, jeder hat seinen eigenen, voll ausgestatteten Arbeitsplatz, an dem konzentriertes Arbeiten wirklich Spaß macht. 

    Bei upo hat man das Gefühl bei der Arbeit nicht nur einfach zu arbeiten, man nimmt sehr viel mit und lernt unglaublich viel. Das liegt vor allem an dem Engagement der zwei Geschäftsführer Dr. Ruth Böck und Dr. Karl-Heinrich Bruckschen, die nicht nur das für die Arbeit notwendige Wissen vermitteln, sondern sich immer bemühen den Studenten möglichst viele ihrer Erfahrungen weiter zu geben. 

    Wir haben unsere Zeit bei upo sehr genossen, viel gelernt, gelacht und sind stolz auf die tollen Entwicklungen von „Rekrutierungserfolg.de“."


    Monika Bergers (Universität zu Köln) und Sarina Wörmann (Fachhochschule Köln)